• 1
  • 2
  • 3

Neujahrsbrezel

Bei uns im Schwabenland sind Neujahrsbrezeln ein traditionelles Gebäck, welches man am Neujahrsmorgen zum Frühstück serviert, weshalb man Sie auch schon ein paar Tage vor Silvester bei jedem Bäcker kaufen kann. Sie symbolisieren sozusagen den Kreislauf des Lebens und eines Jahres, welches am ersten Tag im neuen Jahr wieder neu beginnt. Statt der Brezel kann man aus dem Teig auch runde dicke Ringe formen, auch da schließt sich jedes mal wieder der Kreis.
Diese Gebäckart gehört zu den sogenannten Gebildbroten.

Zutaten: für 2 grosse Brezeln

500 g Mehl
Ein halber Würfel frische Hefe (20 g)
50 g Butter und 50 g Schmalz
1 TL Salz
2 - 3 TL Zucker
300 ml lauwarme Milch
Ein Eigelb zerquirlt zum Bestreichen

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Zuerst die Hefe zusammen mit einem TL Zucker und etwas warmer Milch in einer Tasse verrühren und ca. 10 Minuten zum Gären stehen lassen.
In der Zwischenzeit das Mehl abwiegen, in eine große Porzellanschüssel geben.
In die Mitte eine Mulde eindrücken, das Salz und 2 TL Zucker ringsum auf den Mehlrand streuen.
Die Milch lauwarm erwärmen, die Butter in kleinen Stücken zur warmen Milch geben.

Den Teig  zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, bis er sein Volumen verdoppelt hat. Danach vorsichtig durchkneten und zwei Brezeln schlingen, dann nochmal 15 Min gehen lassen.

Bei 180 ° ca. 15 -20 Min backen.

 

Drucken E-Mail

Cookies erleichtern Ihnen die Benutzung dieser Webseiten. Wenn Sie nicht mit dem Setzen von Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf "Cookies ablehnen"